Kosten – Patente und Gebrauchsmuster

Recherche vorab

Wir empfehlen  vor der amtlichen Einreichung  eines Patents, oder einer Marke grundsätzlich eine Neuheitsrecherche, es sei denn, es soll oder muss ganz schnell gehen mit der eigenen Anmeldung. Eine sinnvolle Grenze des Budgets für eine Recherche sind unserer Meinung nach 20 bis 30 Prozent der Kosten für die Erstellung der Anmeldeunterlagen.

Diese Kosten für die Erstellung der Anmeldeunterlagen variieren je nach Komplexität, Einsatzmöglichkeiten und Schwierigkeitsgrad der Erfindung in einem weiten Bereich von ca. 500 € bis zu ca. 10.000 € und mehr. Hier fließen die Erfahrung, der rechtliche und der technische Sachverstand des Patentanwalts ein.  Aber diese hohen Kosten sind Ausnahmefälle. Ein üblicher Rahmen liegt zwischen 3000 €  und 7000 € netto.
Bei der Erstellung der Anmeldeunterlagen darf nichts „vergessen“ werden. Erfinder sind gefordert, einen vollständigen Input an den Patentanwalt zu geben. Denn „Nachliefern“ von weiteren Merkmalen akzeptiert kein Patentamt.

Sie können die genannten Kosten senken, indem Sie einen ausführlichen Input in Form von Text und Skizzen (Bleistiftskizzen reichen aus) bereitstellen, wobei sie Anwendungsbeispiele, und Varianten einzelner Parameter Ihrer Erfindung beschreiben.

Packen wir es gemeinsam an. Seien Sie innovativ! Rufen Sie an!

Kostenschätzung für Ihren Fall – Einzelfallberatung

Wir bieten Ihnen eine individuelle, kostenlose Kostenschätzung an, die genau auf Ihre Erfindung zugeschnitten ist. (Ein Patentanwalt ist zur Geheimhaltung verpflichtet.)

Sie schildern uns dazu Ihre Erfindung und deren Vorteile gegenüber dem technisch am engsten benachbarten Produkt im Markt oder einer entsprechenden Veröffentlichung, zum Beispiel in einem Zeitschriftenartikel oder auf einer Webseite.

Bestellen Sie hier Ihre kostenlose, individuelle Kostenschätzung

Für eine kostenlose Kurzberatung rufen Sie an:
Tel. 0561 56 01 58 76

In dieser Kurzberatung können Sie allgemeine Fragen zum Patentschutz oder zum Markenschutz stellen, Sie können Ihre Erfindung kurz beschreiben und bekommen  eine kurze – allerdings nur oberflächliche – Einschätzung zur Patentfähigkeit

Kosten-sparen Option bei Patentanmeldung

Ein wesentlicher Kostenanteil fällt an für die Arbeit des Patentanwalts, der aus Ihren Unterlagen über die Erfindung eine Patentanmeldung formuliert. Wir bieten Ihnen für die Erstellung der Anmeldeunterlagen eine besondere, kostensparende Option an, bei der der Patentanwalt sich sehr strikt an das hält, was Sie uns liefern. Wir benötigen dazu von Ihnen ausführlichen Text und Bilder in elektronischer Form (docx, jpeg)., die Ihre Erfindung beschreiben. Eigene Gedanken des Patentanwalts, wie man die Erfindung weiter verbessern und variieren könnte, fließen dann nicht in die Patentanmeldung ein. Dies spart Ihnen Kosten.

Patentanmeldung mit Option „Erfinder-Coach“

Diese Option involviert höhere Kosten. Sie bietet sich an, wenn Sie möchten, dass der Patentanwalt sich intensiv mit Ihrer Erfindung befasst, zum Beispiel bezüglich verschiedener Varianten und Anwendungsmöglichkeiten. Dazu wird ein Dialog zwischen Erfinder/In und Patentanwalt geführt, in dem der wesentliche Stoff der Erfindung aufbereitet wird, damit er in die Patentanmeldung einfließen kann. Wir empfehlen Ihnen dies, wenn Ihre Erfindung eine hohe Relevanz im Markt zu haben scheint, oder zumindest das Potential dazu mitbringt.

Ob Patent, Marke oder Design. Wir sind Ihr Ansprechpartner.